Mittwoch, Dezember 11, 2019

 

2004 fing alles an

Im Herbst 2004 fand ein erstes Treffen statt, zu dem Bürgermeister Thomas Krimm alle Verbände, Gruppierungen und Privatpersonen einlud. Als Referent war Frau Verena Knecht, Familienbildung Landratsamt Aschaffenburg, engagiert. Der Bürgermeister sah die Notwendigkeit im Zusammenwirken aller relevanter Gruppen Goldbachs Familienfreundlichkeit zu prüfen, darzustellen und bedarfsgerecht weiter zu entwickeln. Das Hauptaugenmerk wurde auf der Verbesserung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf gelegt, wobei dies durch den schnellen Ausbau der Kinderkrippenplätze und Betreuungseinrichtungen für Kinder von 0 bis 14 Jahre schnell erreicht schien.

Bei einem weiteren Treffen wurden Themen gesammelt, Arbeitsfelder aufgezeichnet. Alle fanden es wichtig, Familien zu unterstützen und ihre Lebensbedingungen durch projektbezogenes Engagement zu verbessern.

Entwicklung des Lokalen Bündnisses

Einladung durch den Bürgermeister

2005 Integration von Familien

Im Jahr 2005 engagierte man sich auch im Bereich der Integration von Familien. Durch die demographische Entwicklung stieg der Anteil z. B. türkischer Mitbürger in den Jahren 2003 bis 2008 um das doppelte. Eine frühe, gute Integration ist notwendig. Der erste Schritt sollte das Erlernen und üben der deutschen Sprache sein.
Im Jahr 2005 lernten Mütter in der Grundschule zweimal wöchentlich je 2 Unterrichtsstunden deutsch. Der Kurs orientierte sich jeweils an von den Teilnehmerinnen gewünschten lebensumfeldbezogenen Themen, wie Gesunderhaltung, Erziehung, Schule, Wohnortinformationen.

2008 Jugend- und Familienbegegnung

Courseulles 2008Weitere Aufgaben entwickelten sich aus der gesellschaftlichen Diskussion um Erziehungskompetenzen und Bildungsgerechtigkeit.

Es wurde eine bezahlbare Jugend- und Familienbegegnung in die französische Partnergemeinde mit großem Erfolg durchgeführt, die im Jahr 2010 wieder angeboten wurde.

2009 Gründung des regionalen Familienbündnisses

Logo regionales FamilienbündnisAlljährlich stattfindende regionale Treffen mit den Familienbündnissen von Wiesen, Hörstein, Kleinostheim und Geiselbach förderten den Austausch und die Ideenfindung. Daraus folgte im Jahr 2009 die Gründung des regionalen Familienbündnisses „Familienbündnis bayr. Untermain“, dessen Bündnispartner wir sind, um überregional eingebunden zu sein.

2005 Projektteam "Goldbacher Familientag"

Im Jahr 2005 sollte es dann konkreter werden. Die Teilnehmer der Auftaktveranstaltungen wurden von der KAB eingeladen etwas Neues zu wagen: 
eine allgemeine Plattform für gemeinsam verbrachte Familienzeit, generationsübergreifend und durch Vernetzung vieler Akteure (Verteilung der Arbeit auf viele Schultern) sollten die Kommunikation und das Miteinander im Rahmen eines Familientags fördern.

Das Projektteam „Goldbacher Familientag“ war gegründet. Es entwickelt seither den Rahmen des Goldbacher Familientags, koordiniert die Aktivitätsangebote der einzelnen Vereine, Gruppierungen und Privatpersonen und organisiert diesen Tag.

2006 Modularer Deutschkurs

Deutsch-Sprachkurs 2006Ab 14.09. 2006 war der Deutsch-Sprachkurs modular. Es gab begleitende deutsch-ausländische Zusammenkünfte, z. B. Multikultikochen, Einführung ins Internet, Frühstück mit Gesprächsrunden, Hamam im Hallenbad usw.

Es konnte das Erlernte eingeübt, vertieft und beiderseitige Hemmschwellen abgebaut wurden.

2009 Babysitterbörse und jugendliche Alltagshelfer

Babysitterkurs

Im Januar 2009 trafen sich Interessierte zum großen Netzwerktreffen, das Bündnis festigte sich und es wurden neue Projekte angestoßen.

Es startete die Babysitterbörse und  die jugendlichen Alltagshelfer.

2010 Die Goldbacher Familien gehen online

Johanna Jutta und Eva von Andrian-WerburgAuch der Internetauftritt ist ein Projekt des Familienbündisses. Frau Jutta von Andrian-Werburg fand sich als Ehrenamtliche bereit diese Homepage aufzubauen und einzupflegen. Weil aber diese Homepage leben und ganz nah an den Bedürfnissen von Familienmitgliedern aller Altersstufen anknüpfen soll, ermöglicht sie zudem jedem registrierten Bündnismitglied das Mitarbeiten.

Den Serverplatz und das Content Management System stellt die Firma Beister Software kostenlos zur Verfügung.

Copyright : Goldbacher Familien
Diese Website benutzt Cookies um die Nutzererfahrung zu verbessern. Datenschutzerklärung